Ergebnispräsentation »Mit Fraunhofer Innovationen unser Kulturerbe schützen«

Am 6. September fand in Dresden die Abschlussveranstaltung des Fraunhofer-Projekts »Mit Fraunhofer Innovationen unser Kulturerbe schützen«.

Neben den Vorträgen im Fachsymposium wurden die einzelnen Projekte in einer Posterausstellung vorgestellt:

Der sozioökonomische Wert von Kulturerbe
Konzeptentwicklung und Anwendung am Beispiel des Völkerkundemuseums Herrnhut.
Sozioökonomischer Wert – Fraunhofer IMW

RegisDocu
Digitale Rekonstruktion und anschließende Restaurierung stark geschädigter Handschriften.
RegisDocu – Fraunhofer FEP et al

Mobile 3D-Erfassung: Digitalisierung von Kulturerbe-Objekten
Erstellung eines vollständigen und qualitativ hochwertigen 3D- Modells von Skulpturen und Ornamenten.
Mobile 3D-Erfassung – Fraunhofer IPM

Präventive Konservierung und Raumklima
Beratung und Konzeptentwicklung für Museen und historische Gebäude in Sachsen.
Präventive Konservierung – Fraunhofer IBP

PNeuartiges Schutzkonzept für geschädigte Kunstobjekte
Restaurierungsmaterialien auf Basis hybrider Polymerwerkstoffe ORMOCER®e.
ORMOCER – Fraunhofer ISC

3D Web-Arbeitsplatz
3D Web-Arbeitsplatz zur Darstellung und Bearbeitung konsolidierter Daten aus unterschiedlichen Mess- und Scanverfahren.
3D-Web-Arbeitsplatz – Fraunhofer HHI

Neuartige Schadens- und Materialanalyse in 3D
Am Beispiel der Staatlichen Skulpturensammlung Dresden.
3D-Schadens- und Materialanalyse – Fraunhofer IGD, Fraunhofer IBMT et al

THz- und NIR-Untersuchungen an historischen Textilien mit Biozid- Kontamination
THz und NIR-Untersuchungen Biozid – Fraunhofer IWS

Konzentrationen von Luftfremdstoffen und luftgetragenen Partikeln
Untersuchungen in der Gemäldegalerie Alte Meister und im Albertinum Dresden.
Luftfremdstoffe und luftgetragene Partikel – Fraunhofer WKI