© Fraunhofer-Gesellschaft

Mit Fraunhofer Innovationen Kulturerbe schützen - ein Modellprojekt mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Sächsischen Landesbibliothek

Der Fraunhofer-Gesellschaft sind der Schutz und die Bewahrung des kulturellen Erbes ein großes Anliegen. Daher hat sie sich die Erhaltung unserer Kulturgüter durch Forschung und Entwicklung innovativer Technologien zum Ziel gesetzt. Bereits seit über 25 Jahren betreibt die Fraunhofer-Gesellschaft Forschung auf diesem Gebiet und verfügt über große Kompetenzen im Kulturerbebereich.

Das Gemeinschaftsprojekt »Mit Fraunhofer Innovationen unser Kulturerbe schützen - ein Modellprojekt mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden und weiteren sächsischen Einrichtungen« wurde anlässlich der Assoziierung der sächsischen Partner mit der Forschungsallianz Kulturerbe ins Leben gerufen.

Gemeinsam wurden Forschungsschwerpunkte definiert, die bis 2018 in diesem Projekt erarbeitet werden. Zu den besonders wichtigen Themen vieler Museen gehören u.a.:

  • Klimastabilität und Schadstofferfassung in Ausstellungsräumen und Vitrinen
  • Einsatz der Glassensormethode als Frühwarnsystem
  • Entwicklung neuer Restaurierungsmaterialien
  • Erarbeitung und Etablierung präventiver Konservierungsstrategien
  • Einsatz neuartiger digitaler 30-Schadens- und Materialanalysen
  • Wissensaufbereitung und 30-Visualisierung von digitalisierten Kunstobjekten

weitere Infos [ PDF 10 MB ]

Am 6. September findet in Dresden die Abschlussveranstaltung statt. In diesem Fachsymposium werden die einzelnen Forschungsthemen sowie die erzielten Ergebnisse des Projekts in Tandemvorträgen der jeweils beteiligten Partner vorgestellt

Symposium

Ansprechpartnerin
Dr. rer. nat. Johanna Leissner
Sprecherin Forschungsallianz Kulturerbe
Fraunhofer Brüssel
Rue Royale 94, 1000 Brüssel, Belgien
Telefon:+ 32 2 506 42 43
E-Mail: johanna.leissner(at)zv.fraunhofer.de